zurück zu Aktuelles

Aktuelles - Archiv

20.05.2016

Tätigkeitsbericht 2015/16


Informationen über die Tätigkeit der Stiftung


Sehr geehrter Herr Saxer


Als Mitglied und im Auftrag des Stiftungsrates, der den Bericht auf dem Zirkulationsweg verabschiedet hat, informiere ich Sie über die Aktivitäten der Stiftung in den Jahren 2015 und 2016.

1. Die letzte Information der Stiftung datiert vom 24. Juni 2015.

2. Vom 25. Juni 2015 bis heute hat der Stiftungsrat 3 Sitzungen abgehalten.

3. Die Jahresrechnung 2015 wurde von der Revisionsstelle alder treuhand ag, Heiden, geprüft. Der entsprechende Bericht vom 12./13. Mai 2016 liegt diesem Schreiben bei. Die Vollständigkeitserklärung zuhanden der Revisionsstelle wurde am 13. Mai 2016 rechtsgültig unterzeichnet.

4. Die im letzten Tätigkeitsbericht, wenn auch nicht expressis verbis, als Provisorium bezeichnete Sponsorentafel wurde mit Blick auf den Mühlentag 2016, an dem unsere Stiftung bei schönstem Wetter wiederum mitwirkte - rund 45 Interessierte besuchten am 7. Mai 2016 das Zwirneli -, definitiv angefertigt und angebracht.

Der ebenfalls im letztjährigen Bericht erwähnte Kennel wurde innerhalb des Hauses neu gefertigt und der Durchbruch für die Wasserzufuhr in der Hauswand erneuert. Im Weiteren wurde das Auflager der Transmissionswelle des Wasserrades durch den Mühlenfachmann Benno Büchel, Lüchingen, repariert. Ersetzt wurde sodann im sog. Weichenhaus eine provisorische Aufhängung. Am 7. April 2016 erschien u.a. in der Appenzeller Zeitung ein von Peter Eggenberger verfasster Artikel „“Zwirneli“ ist 150 Jahre alt“.

5. Der letztes Jahr aufgeführte Bestand des Japanischen Staudenknöterichs wurde fachmännisch behandelt. Die Behandlung dürfte allerdings weiterhin notwendig sein.


Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben. Für allfällige Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Werner Niederer


12.04.2016

7.Mai 2016 - Schweizer Mühlentag

Im Rahmen des Schweizer Mühlentags kann das Zwirneli am Samstag 7. Mai von 10 - 13 Uhr besichtigt werden. Das Wasserrad wird in Betrieb sein.

Führungen um 10 und 12 Uhr
Kaffee und Kuchen

01.07.2015

Tätigkeitsbericht 2014/15


Informationen über die Tätigkeit der Stiftung

Sehr geehrter Herr Saxer

Als Mitglied und im Auftrag des Stiftungsrates informiere ich Sie über die Aktivitäten der Stiftung in den Jahren 2014 und 2015.

1. Die letzte Information der Stiftung datiert vom 1. Mai 2014.

2. Vom 2. Mai 2014 bis heute hat der Stiftungsrat 4 Sitzungen abgehalten.

3. Die Jahresrechnung 2014 wurde von der Revisionsstelle alder treuhand ag, Heiden, geprüft. Der entsprechende Bericht vom 30. April - eingegangen am 4. Juni 2015 - liegt diesem Schreiben bei. Die Vollständigkeitserklärung zuhanden der Revisionsstelle wurde an der gestrigen Sitzung unterzeichnet.

4. Das Dach und die Mauern des Weichenhauses wurden von Lehrlingen der Berufswahl-schule Herisau bzw. von einem Fachgeschäft saniert. Im Weiteren wurde in der Nähe des sanierten Wasserrades eine Sponsorentafel angebracht. Auf der Tafel sind auch die Namen der mitwirkenden Lehrlinge und des Lehrers eingraphiert.

Die Aussentreppe, die im Zusammenhang mit der teilweisen Überflutung des Grundstücks der Stiftung durch Hochwasser beschädigt wurde, konnte endlich repariert (Verzögerungen beim Bauunternehmer) und mit der Assekuranz abgerechnet werden.

Bezüglich des Übergangs vom Kennel (ab Weichenhaus) zum Wasserrad wurde ein Au-genschein mit einem Fachmann vorgenommen. Über die diesbezügliche Offerte hat der Stiftungsrat an der gestrigen Sitzung befunden.

5. Das Amt für Umwelt orientierte Mitte August 2014, dass auf der Parzelle der Stiftung ein Bestand des Japanischen Staudenköterichs verzeichnet sei, der regelmässig bekämpft werden müsse.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben. Für allfällige Fragen stehe ich Ihnen ger-ne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Werner Niederer

Beilagen: - unterzeichneter Bericht der Revisionsstelle vom 30. April/4. Juni 2015
- unterzeichnetes Protokoll der 43. Stiftungsratssitzung vom 9. März 2015



28.06.2014

Mühlentag 2014

Fotos dazu: http://www.zwirneli.ch/bilder
Siehe auch "Presse"

Am 31. Mai, dem Schweizerischen Mühlentag, hatte die Stiftung Zwirneli einen besonderen Anlass um zu feiern. Das erneuerte Wasserrad wurde eingeweiht. Vier Zimmermanns-Lehrlinge in ihrer schmucken Kluft präsentierten mit Stolz das gelungene Werk und berichteten von ihrer Arbeit. Darauf wurde im Weichenhäuschen das Wasser auf das Rad geleitet. Die Besucher im Radhaus warteten aufmerksam und mit grosser Spannung - bald ergoss sich das Wasser hörbar von oben aufs Rad und füllte die oberen Schaufeln… und endlich begann sich das mit Ballone geschmückte Rad langsam zu drehen und drehte sich unter lebhaftem Beifall der Besucher immer schneller. Das Wasserrad im Zwirneli dreht sich wieder.

Auch das Weichenhäuschen erlebte jüngst eine Auffrischung. Ebenfalls als Lehrlingsarbeit erhielt das kleine Gebäude ein neues Dach mit einem fachgerecht gearbeiteten Dachstuhl. Eine Öffnung in der rückseitigen Dachfläche erlaubt einen Blick ins Gebäudeinnere und auf die einfache Konstruktion der Weichenstellung.

Die Einweihung des Wasserrades und des Weichenhäuschens war umrahmt von einführenden und erläuternden Worten der Stiftungsräte Werner Niederer und Thomas Fuchs. Wie gewohnt an den Mühlentagen erwartete die Besucher in der Stube des Zwirneli ein Buffet mit Kuchen und Brötli. Dank des guten Wetters und der vielen Besucher und Besucherinnen wurde der Mühlentag 2014 im Zwirneli ein gefreutes Ereignis und ein voller Erfolg.


31.05.2014

Einladung: Schweizer Mühlentag 2014

Einladung Flyer: http://www.zwirneli.ch/bilder

Die Stiftung Zwirneli lädt Sie zum Mühlentag ins Zwirneli ein:

Samstag, 31. Mai 2014, 10.00 – 14.00 Uhr

Einweihung erneuertes Wasserrad 10.15, 12.15 Uhr
Kaffee und Kuchen

11.05.2014

Tätigkeitsbericht 2013/14


Informationen über die Tätigkeit der Stiftung

Sehr geehrter Herr Saxer

Als Mitglied des Stiftungsrates und im Anschluss an unser gestriges Telefongespräch informiere ich Sie über die Aktivitäten der Stiftung.

1. Die letzte Information der Stiftung datiert vom 10. Juni 2013.

2. Vom 10. Juni 2013 bis heute hat der Stiftungsrat wiederum 5 Sitzungen abgehalten.

3. Die Jahresrechnung 2013 wurde von der Revisionsstelle alder treuhand ag, Heiden, geprüft. Der entsprechende Bericht vom 23. April 2014 liegt diesem Schreiben bei. Die Vollständigkeitserklärung zuhanden der Revisionsstelle wurde unterzeichnet.

4. Die im letzten Bericht erwähnte Erneuerung des aus dem Jahr 1904 stammenden Wasserrades konnte mit Hilfe von Auszubildenden der Berufswahlschule Herisau (Lehrer Norbert Wick) realisiert werden. Die Arbeiten wurden ebenso wie die Erneuerung des Weichenhauses (vgl. letzten Tätigkeitsbericht Ziff. 5) mit der Denkmalpflege koordiniert.
Die Reparatur der über das Grundstück der Stiftung führenden Meteorwasserleitung ist durchgeführt worden.

5. Am 31. Mai 2014 macht die Stiftung wiederum am Mühlentag 2014 mit.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben.
Für allfällige Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Werner Niederer

Beilagen:
- unterzeichneter Bericht der Revisionsstelle vom 23. April 2014
- unterzeichnetes Protokoll der 39. Stiftungsratssitzung vom 17. März 2014




07.01.2014

Fotobuch: "Wasserrad Zwirneli 2013 etc."

2013 wurde das Wasserrad als Projektarbeit durch Berufsschullehrer Norbert Wick mit sechs lernenden Zimmerleuten neu gebaut. Das 26 Seiten mit 50 Bildern umfassende Fotobuch dokumentiert den Arbeitsverlauf vom Demontieren des alten baufälligen Rades bis zur Aufrichte-Feier für das neue Rad.

21.09.2013

Tätigkeitsbericht 2012/13


Informationen über die Tätigkeit der Stiftung

Sehr geehrter Herr Ramsauer

Als Mitglieder des Stiftungsrates informieren wir Sie über die Aktivitäten der Stiftung.

1. Die letzte Information der Stiftung datiert vom 4. Juni 2012.

2. Vom 4. Juni 2012 bis heute hat der Stiftungsrat 5 Sitzungen abgehalten.

3. Die Jahresrechnung 2012 wurde von der Revisionsstelle alder treuhand ag, Heiden, geprüft. Der entsprechende Bericht vom 22. April 2013 liegt diesem Schreiben bei. Die Vollständigkeitserklärung zuhanden der Revisionsstelle wurde unterzeichnet.

4. Die von der Kantonalen Steuerverwaltung im Schreiben vom 5. April 2012 gemachten Auflagen zur Befreiung von der Steuerpflicht (vgl. Ziff. 5 des letzten Berichtes) sind vom Stiftungsrat erfüllt worden. Die Stiftungsaufsicht hat mit Verfügung vom 13. Dezember 2012 die Stiftungsurkunde geändert. Es darf daher davon ausgegangen werden, dass die Stiftung nun von der Steuerpflicht befreit ist.
Auch in der Berichtsperiode bildete die Frage der Erneuerung des aus dem Jahr 1904 stammenden Wasserrades ein wesentliches Thema. Die Vorbereitungsarbeiten sind bereits recht weit gediehen. Die Arbeiten werden mit der Denkmalpflege koordiniert.
Mit der im letzten Bericht angesprochenen Reparatur der über das Grundstück der Stiftung führenden Meteorwasserleitung ist begonnen worden.

5. Andiskutiert worden ist die Frage der Sanierung des sog. Weichenhäuschens. Mit dieser Frage wird sich der Stiftungsrat an den nächsten Sitzungen befassen.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben.
Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

Choshin Capocasa
Werner Niederer

Beilagen:
- unterzeichneter Bericht der Revisionsstelle vom 22. April 2013
- unterzeichnetes Protokoll der 33. Stiftungsratssitzung vom 11. Februar 2013



10.08.2013

Mühlentag 2012

Fotos dazu http://www.zwirneli.ch/bilder


Fotos dazu in der Galerie: Mühlentag 2012



Erinnerungen an den Mühlentag 2012



Das Zwirneli öffnete am 19. Mai 2012, am Schweizerischen Mühlentag, wiederum seine Türen - diesmal bei herrlichem Frühlingswetter. Nebst dem laufenden Wasserrad wurden den Besuchenden Attraktivitäten wie die Einweihung des neuen Wasserkanals, eine Führung durch das Zwirneli mit seiner Wasserkraftanlage und eine Lesung von Walter Züst aus seinem Roman „Die Dornesslerin“ geboten. Für den kleinen Hunger stand ein Buffet mit selbst gebackenen Kuchen und Brötli bereit. Es war ein gefreutes Fest für Gross und Klein.



Einweihung des neuen Wasserkanals



Der von Huldi Schreiber konzipierte und von Nino Niederer ausgeführte Eisenkanal wurde feierlich eingeweiht. Auf Choshins Gongschlag hin wurde der Kanal eröffnet. Das zurückgehaltene Wasser ergoss sich mit einem Schwall durch den Kanal. Kinder besiegelten dieses freudige Ereignis mit bunten Ballone, die sie ins Wasser warfen.



Führung durch das Zwirneli mit seiner Wasserkraftanlage



Wie an den bisherigen Mühlentagen wurden die Anwesenden in einer Führung informiert. Thomas Fuchs berichtete über den abgeschlossenen sowie den anstehenden Sanierungsschritt der Wasserkraftanlage und fasste die Geschichte des Zwirneli zusammen. Choshin Capocasa erzählte aus ihrem Leben im Zwirneli.



Lesung von Walter Züst aus „Die Dornesslerin“



Im ehemaligen Fabrikraum, der heute als Meditationsraum genutzt wird, gelang es Walter Züst mit seiner Lesung die Zuhörenden in Bann zu ziehen. Die Texte aus dem in der nahen Umgebung des Zwirneli sich abspielenden historischen Romans „Die Dornesslerin“ vermochten Bilder aus der Vergangenheit lebhaft vor Augen zu führen.